* Husten und Fieber homöopathisch behandelt *

Homöopathie bei Husten und Fieber Berlin

 

Eine besorgte Mutter meldet sich bei mir und erklärt mir folgendes: Wir warem im Ausland (es war wärmer dort) Seit wir zurück sind, hat mein Sohn erhöhte Temperatur. Er ist sehr blass, der Kopf ist nicht so heiß.....

 

Fallbeispiel zum Vorgehen in einer homöopathischen Praxis

Wichtiger Hinweis: Diese Fallbeschreibung soll ein Beispiel der Herangsehensweise und Arbeit in der homöopathischen Praxis darstellen und zum Verständnis dienen.  Nicht jede Behandlung verläuft so, dass eine sofortige Besseruing oder Heilung eintritt. Es gibt auch Fälle, bei der keine homöopathische Therapie oder sonstige verordnete Maßnahmen helfen konnte. Alle Erkrankungen haben einen individuellen Behandlungsverlauf, der sich nur während einer Behandlung einschätzen lässt. Alle Personen im angegebenen Fall wurden soweit anonymisiert, dass kein Rückschluss auf die wahre Identität geschlossen werden kann.

 

Die Hitze scheint sich eher am Oberkörper und Halsbereich abzuspielen, dort schwitzt er auch vermehrt. Sein Zustand verschlechtert sich Nachmittags ab 15 Uhr, dann geht die Temperatur hoch und er wird weinerlicher. Im Moment ist er sehr ängstlich. Er redet viel im Schlaf, es ist fast ein Fieberdelirium. Er sagt: "Mama und Papa sind nicht da!"

 

Ich frage noch weitere Fakten ab und erhalte folgende weitere Hinweise: Schweiß am Oberkörper, kein auffälliger Geruch, kein Mundgeruch, Temperatur 38,5 Grad, die Mutter gibt kein Fiebermittel. Der Husten ist in den letzten Tagen stärker geworden, erst war er trocken, jetzt hustet er was hoch, was er aber gleich runter schluckt. Der Husten ist anfallsartig. Dabei wird das Kind rot beim Husten, atmet aber nicht schwerer. Essen und Trinken Verlangen: Er mag eher süß, isst gut, Verlangt Wasser in großen Schlucken.


Die Mutter gab Bryonia ohne Erfolg. Ich schickte sie zur Abklärung zum Arzt.

 

Ich repertorisiere entsprechend den Angaben der Mutter. Dabei tritt das Arzneimittel Lycopodium in meinen Focus. Da Lycopodium ein bekanntes Arzneimittel unter anderem für Lungenentzündungen und Bronchitiden ist, entscheide ich mich für diese Arznei.

 

Die Mutter besorgt dieses sich aus der Apotheke und gibt ihrem Sohn 3 Globuli C30 aufgelöst in Wasser, über 2 Tage Schluckweise.

Der Husten, das Fieber, die Hinfälligkeit und das Delirium verschwanden daraufhin innerhalb von 48 Stunden.

 

letzte Aktualisierung und Überarbeitung Dez. 2015




Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren: