Krankheit in der Weihnachts- und Winterzeit

Homöopathie Berlin Praxis am Ostkreuz

 

Fehlende Bewegung im Freien, wenig Sonnenlicht auf der Haut, trockene Heizungsluft in den Räumen und der Weihnachtsstress schwächen unser Immunsystem im Winter und zur Weihnachtszeit. Die Folgen sind Erkältungen, Grippe und grippale Infekte, Halsentzündungen, Bronchitis, Nebenhöhlenentzündungen oder Schwäche und Abgeschlagenheit.

Oft regeneriert sich der Körper in der Winterzeit nicht in der „normalen“ Zeit, sondern benötigt länger, um wieder zum alten Gesundheitsniveau zurück zu finden.

 

Manche Betroffene schleppen sich nach einem Infekt über Monate geschwächt durch den Alltag. Hier kann eine gute homöopathische Behandlung Abhilfe schaffen. Beherzigen Sie zudem einige der nachfolgenden Tipps, können Sie aktiv etwas für Ihre Gesundheit tun und fitter durch die kalte Jahreszeit kommen.

 

Schalten Sie einen Gang herunter:

Wenn es Ihnen möglich ist, verlegen Sie Ihre unwichtigsten Termine in den Januar oder Februar und nutzen Sie jede freie Minute, um ins Freie zu gehen, Luft und Sonne zu tanken. Gehen sie in die Sauna. Legen Sie Entspannungspausen ein, schalten Sie den Fernseher Abends einfach nicht an, oder früher aus. Arbeiten Sie ab 19 Uhr nicht mehr.

 

Familienfeste:

Die Planung der Familienfeierlichkeiten nehmen bekanntlich viel Energie in Anspruch. Überlegen Sie für sich: ist meine Weihnachtsfeier genau so, wie ich sie mir vorstelle? Wie will ich Weihnachten feiern? Muss es wirklich mit den Schwiegereltern, oder das perfekte 3-Gänge Menü sein? Vielleicht können Sie statt des Küchenstresses und der jährlich wiederkehrenden Umtauschgeschenke mal Ausgehen, um sich Verwöhnen und Bedienen zu lassen? Sollte sich der erhöhte Vorbereitungsaufwand nicht vermeiden lassen, dann vergeben Sie im Vorfeld Aufträge. Lassen Sie Vorspeise und Nachtisch von Ihren Gästen beisteuern. Der gesparte Ärger wird Ihnen Kraft für Ihre Nerven und Ihre Gesundheit geben.

 

Gute Ernährung, Low Food:

Backen Sie Plätzchen, oder nehmen sich Zeit für ein Essen außer Haus. Genießen Sie gute, ausgewogene, selbst gekochte Essen, viel vitaminreiche Kost, vor allem Vitamin C (Zitrone, Petersilie, Obst, Gemüse, Sanddorn ua.) und Vitamin D (Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Eigelb ua.)

 

Weihnachtseinkäufe:

Auf der „entspannten“ Seite sind Sie, wenn Sie die wichtigsten Geschenke nicht auf dem letzten Drücker besorgen, sondern mindestens 4 Wochen vorher bereit liegen haben.

 

Weihnachtsfeiern/Weihnachtsessen:

Fettes Essen und übermäßigen Alkoholkonsum zu meiden freut Ihre Leber, die sich dann mit besserer Entgiftung bedankt. Sollten Sie nach einem zu fetten Essen Probleme mit Ihrer Verdauung bekommen, kann Verdauungstee helfen (Kümmel, Fenchel, Anis oder als Mischung in der Apotheke) Leiden Sie wiederkehrend unter Verdauungsproblemen nach zu fettem Essen, zum Beispiel wegen Gallebeschwerden, kann Ihnen eine homöopathische Einzelmittel- bzw. konstitutionelle Therapie im Vorfeld helfen.

 

Entspannen:

Sie öfter als normal in der Weihnachts- und Winterzeit. Verwöhnen Sie sich mit einem Aroma-Vollbad (Lavendel, Melisse, Rose) am Abend und gehen Sie früh ins Bett. Benutzen Sie Aromaöle zur Wohnraumbeduftung, diese wirken psychisch und physisch auf verschiedenen Ebenen positiv.

 

Infekte:

Hat es Sie nun doch erwischt, sollten Sie spätestens nach zwei Krankheits- bzw. Fiebertagen einen Arzt aufsuchen, um eine schwere Erkrankung ausschließen zu lassen. Lassen Sie sich krank schreiben, denn nur durch Ruhe und Schlaf kann Ihr Körper regenerieren. Übergehen Sie die Warnsignale Ihres Körpers, oder senken Sie Ihr Fieber grundlos, kann sich Ihr Infekt länger hinziehen, als wenn Sie einige Tage im Bett oder zu Hause geblieben wären.

 

Schon oft habe ich in der Praxis erlebt, dass nach einem übergangenen oder nicht ernst genommenen Infekt eine monatelange Schwächung der Gesamtsystems oder weitere Erkrankungen folgten. Selbst wenn eine antibiotische Behandlung unbedingt nötig gewesen sein sollte, kann es durch die Teilabtötung der Darmbakterien bis zu 6 Monaten dauern, bis dieses feine Gleichgewicht hier im Darm wieder hergestellt ist und somit das hier auch ansässige Immunsystem wieder stabil funktioniert.

 

Homöopathische Arzneien können im Vorfeld (Präventiv) oder im Falle eines akuten Infektes helfen das Immunsystem zu stabilisieren, oder Gesundheit wieder herstellen, sofern diese auf die individuellen Symptome des Betroffenen verordnet wurden.

 

Während der Weihnachtzeit und zwischen den Festtagen erreichen Sie mich ohne Termin zum Homöopathie Behandlungstag (30 Euro) in der Praxis am Ostkreuz in Berlin Friedrichshain am Samstag, den 17.12.2011 von 10-15 Uhr und am Mittwoch, den 28.12.2012 von 15 bis 19 Uhr. Patienten erreichen mich jederzeit, auch zu Fest- und Feiertagen unter der bekannten Notfallhandynummer.

 

© Heike Dahl